Erdmandel für Babys und Kinder

Warum Erdmandeln für Babys und Kinder eine gute Wahl sind

Die richtige Ernährung ist für Babys und Kinder wichtig, und zwar von Anfang an. Denn ein ungesunder oder unausgewogener Essensplan wirkt sich nicht nur negativ auf die Entwicklung der Kinder aus, sondern auch auf Gewicht und Gesundheit. Süß darf es gerne sein, aber bitte nicht zu viel Zucker. Und auch Allergien auf bestimmte Lebensmittel machen sich häufig bereits im Kleinkindalter bemerkbar. Kein Wunder, dass es Eltern oftmals schwerfällt, die passenden Nahrungsmittel für ihren Nachwuchs auszuwählen.

Als gute Alternative für ungesunde Zuckerprodukte und nährstoffreiches Nahrungsmittel sind Erdmandeln für Babys und Kinder eine gute Wahl.

Eine gesunde Ernährung für Kleinkinder

erdmandeln baby kinder

Erdmandeln für Babys und Kinder

Spinat und Rosenkohl? Bei diesen Wörtern verzieht sich bei so manchen Kindern das Gesicht. Auch wenn Gemüse gesund ist, mag nicht jedes Kind alles, was auf den Tisch kommt – und das ist völlig in Ordnung. Trotz allem ist es wichtig, dass Eltern ihren Kindern bereits frühzeitig gesunde Nahrungsmittel in den Speiseplan einbauen. Gemüse und Obst beinhalten wichtige Vitamine und Ballaststoffe. Diese Nährstoffe wirken sich positiv auf die Entwicklung des Kindes aus, körperlich und geistig. Zusätzlich entsteht bei einer gesunden Ernährung in Kombination mit ausreichend Bewegung kein Übergewicht, was ebenfalls zahlreiche Erkrankungen auslösen kann.

Die richtige Ernährung für Babys und Kleinkinder sollte daher wie folgt sein:

  • gesund
  • ausgewogen
  • abwechslungsreich
  • mit vielen Vitaminen und Ballaststoffen

Doch was ist mit Schokolade, Gummibärchen und Co.? Süßigkeiten mag jedes Kind. Es ist bei Kleinkindern auch nichts gegen ein Stück Schokolade oder eine Handvoll Gummibärchen einzuwenden. Solange sich der Zuckerkonsum in Maßen hält, ist alles in Ordnung. Es ist allerdings sinnvoll, Kindern frühzeitig süße Alternativprodukte anzubieten, wie etwa die Erdmandel für Kinder. Diese besitzt einen natürlich süßlichen Geschmack und macht aufgrund der vielen guten Nährstoffe sogar länger satt.

Erdmandeln für Babys geeignet?

erdmandel-frageDie Erdmandel ist ein Knollengewächs, das frei von Gluten und Laktose ist. Gleichzeitig bietet die Erdmandel einen besonders hohen Ballaststoffgehalt. Beide Faktoren sprechen natürlich für sich, sodass die Erdmandel als Babynahrung ein echtes „Powerfood“ ist.

Das Knollengewächs besitzt eine natürliche Süße und ist daher ein guter Zuckersatz für verschiedene Speisen oder auch in Getränken. Babys sollen auch in frühen Jahren schon die verschiedenen Geschmäcker wie süß und sauer kennenlernen dürfen. Anstatt Zucker, Fructose oder andere Zuckerersatzstoffe, die bei übermäßigem Konsum oder auf Dauer schädlich sind, ist die Erdmandel für Babys eine gute Alternative.

Aber nicht nur der süße Geschmack, sondern auch die vielen Ballaststoffe machen die Erdmandel zu einem gesunden Produkt, das lange sättigt, das den Körper mit wichtigen Nährstoffen versorgt und das gleichzeitig sogar für Nussallergiker geeignet ist.

Erdmandeln als Babynahrung sind ideal, um den Nachwuchs mit guten Nährstoffen zu versorgen. Natürlich sollten Erdmandeln nicht täglich auf dem Ernährungsplan für Babys stehen, denn zu viel von einem Nahrungsmittel ist auch nicht gut und natürlich auf Dauer viel zu einseitig.

Warum Erdmandeln für Kinder und Kleinkinder gut sind?

Kinder brauchen Vitamine und Ballaststoffe, immerhin stecken sie mitten in ihrer Entwicklung. Die verschiedenen Nährstoffe sind wichtig für den Knochenbau, für die Zähne, für die Verdauung, für die Organe, für das Gehirn, und, und, und. Der Körper benötigt eine gesunde und abwechslungsreiche Ernährung, um sich gut entwickeln zu können, um das Immunsystem zu stärken. Erdmandeln für Kinder erfüllen diese wichtigen Aspekte.

Mehr dazu erfahren Sie auch im Artikel Erdmandel für die Verdauung

Das gesunde Knollengewächs ist zuckerarm und verfügt über zahlreiche wichtige Nährstoffe, die Kleinkinder und Kinder benötigen. Kinder, die unter Diabetes leiden, oder jene mit einer Nussallergie, dürfen zudem die Erdmandel komplett sorgenfrei genießen.

Mehr dazu erfahren Sie auch in den Artikeln Erdmandel für Diabetiker und Erdmandel für Nussallergiker

Anstatt Schokolade können Eltern ihren Kindern Erdmandeln als süßen Snack für zwischendurch geben. Der Vorteil: Die Knolle ist schmackhaft, besitzt einen süßlichen Geschmack und sättigt über einen längeren Zeitraum. Aber auch für die Süße von verschiedenen Speisen sind Erdmandeln für Kleinkinder gut geeignet. Müsli, Brot, Gebäck – das Knollengewächs lässt sich in die unterschiedlichsten Speisen mischen und sorgt für eine gesunde Süße. Und auch als Zuckerersatz in Getränken hat sich die Erdmandel längst bewährt.

Welche Erdmandelprodukte für Babys und Kleinkinder gibt es?

Natürlich können Eltern ihren Babys und Kleinkindern keine ganzen Erdmandeln auf den Tisch legen, dafür fehlen noch die Zähnchen. Daher gibt es verschiedene Erdmandelprodukte, die bereits für Babys oder Kleinkinder geeignet sind.

Erdmandelprodukte für Babys und Kleinkinder sind unter anderem:

  • Erdmandelöl
  • Erdmandelflocken
  • Erdmandelmilch
  • Erdmandelmehl

Milch, Mehl und Flocken sind hervorragend für die Ernährung von Babys und Kleinkindern. Die Nahrung ist weich bis flüssig: die Erdmandelmilch im Fläschchen, die Erdmandelflocken im Baby Brei und das Erdmandelmehl für Brot oder Kuchen.

Bei der Ernährung von älteren Kindern lassen sich die Erdmandelflocken gut ins Müsli untermischen. Milch, Mehl und Öl dienen als gesunde Zutat für verschiedene Speisen. Und auch als Snack, als süße Knabberei zwischendurch, ist die Erdmandel für Kinder als Ganzes eine gesunde Alternative für zuckerhaltige Lebensmittel.

Was ist bei der Babynahrung ansonsten zu beachten?

Grundsätzlich gilt bei der Ernährung von Babys und Kleinkindern, dass diese gesund und ausgewogen ist. Wichtige Vitamine und Ballaststoffe gehören in den täglichen Speiseplan von Kindern. Nur so können sich die Kleinen auch gut entwickeln und ein starkes Immunsystem aufbauen.

Eltern sollten auf zu viel Zucker in der Ernährung von Babys und Kindern achten, da es ansonsten später einmal zu Übergewicht oder anderen ernsthaften Erkrankungen wie beispielsweise Diabetes kommen kann. Besser ist es daher, auf die natürliche Süße zurückzugreifen, wie etwa in der Erdmandel oder auch in bestimmten Obstsorten.

Im Kindesalter entstehen zudem erfahrungsgemäß auch die meisten Allergien, häufig verbreitet ist die Nussallergie. Die Erdmandel ist für Nussallergiker geeignet und liefert mit ihren gesunden Nährstoffen alles, was der Körper braucht.

Manchmal ist weniger mehr, auch das gilt für die Babynahrung: Nicht nur zu viel Zucker kann schädlich sein, auch eine einseitige Ernährung tut dem Körper gar nicht gut. Eltern sollten daher im Idealfall die richtige Ernährung für Babys und Kinder mit dem Kinder- oder Hausarzt absprechen und sich Ratschläge und Tipps einholen.

erdmandel-infoGesund und lecker: Die Erdmandel für Kinder und Babys

Ein Knollengewächs als Zutat für die Ernährung von Babys und Kindern, das klingt im ersten Moment nicht so lecker. Ist es aber! Die Erdmandel ist mit ihrer natürlichen Süße und den gesunden Nährstoffen ein echtes „Powerfood“, auch für die kleinen Genießer.

Finden Sie hier alle wissenswerten Informationen zur Erdmandel und entscheiden Sie sich für die passenden Produkte zur Zubereitung von leckerer Babykost und Speisen für Kinder.